Startseite 
Zaunblicke 
Programm 
Links 
Kontakt 
Impressum



19hundert11

Gartenidyll und Backsteinvilla


Als der damalige Förster im Jahr 1911 das Haus bauen ließ, nutze er den Garten fast ausschließlich als Streuobst- und Pferdewiese. Als wir 90 Jahre später auf der Haussuche die Chance bekamen, die alte Backsteinvilla mit ihren schmiedeeisernen Geländern zu erwerben, hatte sich daran nicht viel geändert, allerdings war alles völlig verwildert. Wir erkannten aber das Potential des Grundstücks für eine parkähnliche Anlage und die Verwirklichung unserer Vorstellungen von einem Gartenparadies.

Wir haben versucht, den alten Baumbestand im Wesentlichen zu erhalten (auch wenn Schnittmaßnahmen zugunsten der knorrigen Optik weitgehend unterblieben und der Ertrag dementsprechend gering ist). Manche der Bäume geben nun lediglich eine wunderbare Stütze für meterhohe Ramblerrosen ab. Um diese Bäume herum haben wir jedoch vieles verändert – so entstand zuerst ein sehr großes ovales Rosen- und Staudenbeet, später kamen weitere Beete, abgesenkte Sitzplätze, Hecken, Trockenmauern und Natursteinwege hinzu, erst kürzlich (2018) ein Hühnerhaus mit Auslauf und auch einige Bienenvölker. Um dem Garten – besonders im Winter - ein formales Gerüst zu geben wurden aus einem anderen alten Garten ca. 40-jährige 1,20m hohe Buchskugeln verpflanzt. Wann immer alte Bäume zusammenbrachen wurden sie durch Laubbäume ersetzt, wobei hier unser Augenmerk auf einer attraktiven Herbstfärbung lag.

2007 zog Sascha mit ihrer Kunstschule und dem Atelier aus den Wohnräumen an den neuen Wintergarten und wir verwirklichten uns außerdem den Traum eines Schwimmteiches.  Dieser wurde Heimat von Sumpf- und Teichpflanzen, Molchen, Kröten, uns inzwischen fünf Menschen und einem Fisch, der plötzlich einfach da war. Abends genießen wir gerne ein Glas Wein bei Libellen, Schwalben und später auch Fledermäusen, die über dem Wasser jagen. Aus Freude am Landleben, dem alten Haus und schönen Dingen überhaupt haben wir in unserem ehemaligen Weinkellergewölbe den kleinen Laden "19hundert11" mit Dekorationen und Accessoires für Wohnen und Garten eingerichtet, der natürlich auch am Tag der offenen Gartenpforte geöffnet sein wird.


Familie Marx

Mainzer Straße 27
55595 Bockenau
Tel. 06758-804386

Buchung von Gartenführungen:
Heide und Hubert Beicht (Tel.: 06765-311 / Homepage / eMail
)


28. Juni 2020, 10:00-18:00 Uhr: Tag der offenen Gartentür
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.
Besondere Aktionen an diesem Tag: Der Laden "19hundert11" (Wohnaccessoires) ist geöffnet.















Copyright (c) 2007-2020 Arbeitskreis Zaunblicke. Alle Rechte vorbehalten.